Literaturtage Mals 2012

„LITERATUR an der GRENZE“
Mals, 19. bis 28. Mai 2012

1.) Motto: „Literatur an der Grenze“

„Grenze“ sowohl im metaphorischen Sinne als auch im geographischen Sinne, denn… der deutschsprachige Obere Vintschgau grenzt bei der Val Müstair an den rätoromanischen und am Stilfser Joch an den italienischen Sprachraum. Zwischen Taufers und Müstair verläuft die politische Grenze und bei Sta. Maria auch die Grenze zwischen Katholizismus und Reformation.

Alle Formen der Literatur werden in diesen Tagen gelesen, erzählt, performiert, gemalen, ge- und besungen werden, in Räumen, im Dorf, auf Wanderungen, an profanen und sakralen Orten. Den Autorinnen und Autoren sind keine Grenzen beim Thema „Literatur an der Grenze“ gesetzt.

2.) Termine und Programm:

3.) Anmeldung- und Karten Vorverkauf

Tourismusbüro Mals
Telefon: (0039-)0473-831190 oder
Email: mals@rolmail.net

WARUM eine ANMELDUNG/Reservierung Sinn macht?

Dann können sich die Veranstalter auf die Anzahl der Personen einstellen, und die Räumlichkeiten, Platz, Verpflegung und Programm besser anpassen. Deshalb bitten die Veranstalter um eine Anmeldung. Danke

4.) Literaturkarte

Die „Literaturkarte 2012“ kostet 30 €, wer eine solche kauft, kann an allen Veranstaltungen teilnehmen. ACHTUNG: Die Ausnahme hierbei ist das „Literarische Henker-Menu“ mit Herbert Rosendorfer, für das getrennt bezahlt werden muss. Für die Marende im Anschluss an die Waalwanderung am 28.05.12 wird Unkosten-Beitrag von 5,- €uro eingehoben.

  • Eintrittspreis: Der Eintrittspreis für nicht-Inhaber einer Literaturkarte beträgt pro Veranstaltung 5,- €.
  • Freier Eintritt: Jugendliche bis 19 Jahren haben freien Eintritt.

4.) Teilnehmer / Unterstützer

a.) Die Bäcker/Konditoren der Gemeinde Mals werden während der Literaturtage ein eigenes „Literatur-Paarl-Brot“ respektive ein eigenes „Literatur-Gebäck“ anbieten.

b.) Die Gastwirte der Gemeinde Mals bieten während der Literaturtage eine „Buchstabensuppe mit einem Stück Literatur-Brot“ um 4 €uro an.

c.) Die Kaufleute von Mals werden während der Literaturtage ihre Schaufenster mit Büchern gestalten.

d.) Am Mittwochsmarkt (23.05.2012) wird ein Buchflohmarkt stattfinden.

e.) Die Schulen und die Banken von Mals beteiligen sich mit internen Projekten respektive internen Angeboten.

f) Der Künstler Jacques Guidon schreibt kalligraphisch und dreisprachig „Pennarias“ und stellt sie kostenlos zur Verfügung. Ein Teil derer wird -wie Gebetsfahnen- durchs Dorf wehen.

g.) Der Künstler Raimund Spieß schafft eine Buch-Holz-Plastik und stellt sie -kostenlos- auf dem Hauptplatz aus.

h.) Der Provinz Verlag stellt kostenlos hundert Bücher zur Verfügung, die von den Veranstaltern zur Spesendeckung verkauft werden dürfen.

i.) Die Apotheke Mals wird eine „selbstgemachte, limitierte Literatur-Hand-Salbe“ zu einem Sonderpreis anbieten.

j.) Unter    jenen,    die    eine    Literaturkarte kaufen, können sich mehrere über einen „literarisch-kulinarischen Geschenkkorb” freuen

An dieser Stelle: Herzlichen DANK an alle Unterstützer dieses Projektes!

Auf euer zahlreiches Kommen freuen sich,

HANS PERTING (Kulturverein „Der Blaue Kreis“)
&
Bildungsausschuss Mals (Dr. Sibille Tschenett)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s