Das Gedicht der Literaturtage 2012

ENDLICH ONLINE!

Das Gedicht welches bei Performance von Lissy Pernthaler entstanden ist, ist endlich online: Das Gedicht der Literaturtage 2012 » (Bitte auf den Link klicken)
Wie ist das Gedicht entstanden? Einfach hier weiterlesen… (auf „Weiterlesen“ klicken!)

Performance „Meine Haut mit Worten“
von und mit LISSY PERNTHALER
24.Mai 2012 — 20:00 bis 22:00 Uhr — Kulturhaus Mals

Lissy Pernthaler ließ sich von den Teilnehmern der Performance mit verschiedenfarbigen Stiften ca. 1 Stunde lang ihre Haut be-schreiben. Dabei erklang Musik und Lissy tanzte durch den geschlossenen Raum der Performance. Nachdem das letzte Wort auf Lissys nackter Haut geschrieben war, trat Stille ein. In einem ca. halbstündigen, einsamen Dichtungs- und Ver-Dichtungs-Akt hat Lissy den Worten der Teilnehmer weitere Worte hinzugefügt und Leerräume gefüllt und so das Gedicht „Insichausmirherausgewagt“ geschaffen. Nach dem Vorlesen desselben wurde es in die Freiheit entlassen und zum Gedicht der Literaturtage Mals 2012 erklärt.

Gegeben war: Ein Körper. Nackte Haut. Die Verfleischlichung des Wortkörpers geschah durch den Aufruf zur Interaktion: „Schenk mir dein Wort! Kommuniziere mit mir auf meiner Haut!“

Der Betrachter wurde zum Poeten, machte die Begegnung zwischen ihm und der Performerin zum performativen Akt. Denn Lyrik ist die performativste Ader der Schreibkunst.

Der Voyeur wurde aufgefordert mit dem Körper, der Haut, zu kommunizieren. Und zwar auf ihr zu schreiben. Der Körper füllte sich mit Worten, wurde zum Botschaftsträger. Aus den Worten auf der Haut entstand ein Gedicht, ein lebendes, atmendes Gedicht. Aus einer Auf-Forderung wuchs eine Forderung: Eine 3 Phasen- Performance von Lissy Pernthaler:

Phase 1: Du schreibst ein Wort auf meine Haut.
Phase 2: Du begegnest dir mit deinen Worten.
Phase 3: Ich verarbeite alle Worte zu einem Gedicht.

Wir sind uns begegnet.       Wo beginnt die Spur?       Wo verläuft sie sich?
Was können wir konservieren?  Ist Poesie die brutalste Form purer Liebe
?“

Das Gedicht der Literaturtage 2012 » (Bitte auf den Link klicken)

Werbeanzeigen

Über bigmeysi

Member of Provinz-Verlag
Dieser Beitrag wurde unter Literaturtage-Mals abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s